Somethink Gesellschaft für Produktentwicklung mbH & Co. KG

DIE 4 ELEMENTE

Relief-Zyklus aus geschmolzenen D-Mark-Münzen. Im Rahmen der Umstellung der National-Währungen auf den Euro wurden Anfang dieses Jahrhunderts etwa 300.000 Tonnen Hartgeld entwertet und an die Metallindustrie verkauft, um dort eingeschmolzen und wieder zu Rohmaterial für Kochtöpfe, Wasserhähne, Gullydeckel u. ä. zu werden, was Somethink zwar als nützlich, aber doch als recht prosaisch empfand. Somethink kaufte darum eine Kiste der für den Hochofen bestimmte D-Mark-Stücke und beschloss, daraus Kunstobjekte gießen zu lassen, die zu dem früheren Geldwert des Materials einen inhaltlichen Bezug haben

Aus dieser Idee ist dann der Relief-Zyklus „Die 4 Elemente“ entstanden, den Somethink gemeinsam mit dem bekannten Metallbildhauer Karl F. Hofeditz (Link zu: www.karlfhofeditz.de) konzipiert hat. Die Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde, die in der Mythologie als die Urkräfte des Lebens gelten, verschmelzen in diesen Objekten mit der Urkraft des heutigen Menschen, dem Geld. Diese bildgewordene Metapher kann negativ verstanden werden: einmal als Warnung, dass unser Geld, unser Materialismus, zerstörend und vergiftend in die Natur eindringt, und außerdem als Statement dafür, dass der Mensch in der Natur nur noch den Profit sieht und sie zur Ware macht. Die Metapher kann aber auch positiv interpretiert werden: als Bild dafür, dass jede Ware, jeder Besitz letztendlich wieder in den Naturkreislauf zurückkehrt und sich auflöst.

Oder sollte man die Reliefs einfach als Symbol sehen für die Sehnsucht, dass endlich Harmonie zwischen Ökonomie und Ökologie eintritt? Die Deutung ist jedem selber überlassen.

DIE 4 ELEMENTE

LIMITIERTE AUFLAGE 6 STÜCK, HANDSIGNIERT UND NUMMERIERT, 65 x 65 cm

MOTIVE „ERDE“, „WASSER“, „FEUER“: Jeweils ein handbearbeitetes, aus geschmolzener D-Mark gegossenes

Relief vor einem individuell gefertigten Hintergrund aus Kupfer, Zinn und gemahlenen Markstücken.

MOTIV „LUFT“: Jeweils ein Unikat aus Kupfer, Zinn und gemahlenen sowie zerspanten Markstücken.

Wenn Sie sich für den Erwerb eines Relief-Zyklus interessieren,

wenden Sie sich bitte an Holger Güssefeld, 0170-5260593, hg@somethink.net.

Zum Künstler:

Karl F. Hofeditz lebt am Rande des hessischen Reinhardswaldes auf einem alten Bauernhof und arbeitet ausschließlich mit Naturmaterialien, insbesondere mit Metallen. Zu seinem besonderen Kunstverständnis gehört es, Metalle nicht künstlich zu färben, sondern die Farben mit Hammer und Flamme aus den Metallen selbst hervorzuholen. In diesem Sinne hat er alle Reliefs nach dem Gießvorgang noch einmal mit der Flamme bearbeitet und vor einen mit dem Hammer gestalteten handgefertigten Hintergrund aus Kupfer, Zinn und geriebenen Markstücken gesetzt, der von Objekt zu Objekt variiert. Dadurch ist keine dieser Wandskulpturen wie die andere, jede hat ihre besonderen Strukturen und Farbverläufe und unterliegt außerdem einem niemals beendeten Farbentwicklungsprozess durch Oxydation. Das heißt: jede Skulptur ist in zehn Jahren ein anderes Kunstwerk als jetzt und in hundert Jahren ein noch anderes.